Blog-Beiträge aus dem November 2014

Autor:
um 11:04:52

Kategorien:
Allgemeines

Tags:

Kommentare:
1 Kommentar

Der Mindestlohn und seine Auswirkungen für Minijobverhältnisse

In Deutschland tritt der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 € zum 01.01.2015 in kraft. Dieser ist auch für Minijobs gültig. Die Minijobgrenze im Monat liegt bei 450 €. Durch den neuen Mindestlohn ergibt sich dadurch eine maximale Arbeitszeit im Monat von ca. 52 Stunden. Ist die Arbeitszeit im Monat höher, geht durch den neuen Mindestlohn der Minijobstatus verloren und es werden höhere Sozialbeiträge und eine Lohnsteuer anfallen.

Soll der Minijobstatus erhalten bleiben und im Arbeitsvertrag sind mehr als 52 Stunden im Monat vereinbart, müssen Sie den Arbeitsvertrag zum 01.01.2015 anpassen.

Soll der bisherige Arbeitsvertrag mit mehr als 52 Stunden im Monat erhalten bleiben, rutschen Minijobber automatisch in ein sozialverischerungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Statt der 2 % Pauschalsteuer auf Lohn gelden dann die normalen Einkommenssteuersätze.

Mehr zu Minijobs und deren buchhalterischen Behandlung finden Sie in unserem Kontierungslexikon.

Autor:
um 09:18:46

Kategorien:
Allgemeines

Tags:

Kommentare:
2 Kommentare

Checkliste Buchungsablauf und Erstellung interner Belege

Wir haben oft gestellte Fragen zu grundsätzlichen Buchhaltungsthemen zum Anlass genommen uns darum intensiver zu kümmern:

 

Mindestanforderungen an interne Belege (Eigenbelege)

Zum Einen wurden wir immer wieder gefragt, was ein interner Beleg bzw. Eigenbeleg ist, welche Informationen dieser enthalten muss und wann man einen Eigenbeleg erstellen darf bzw. muss. Diese Fragen haben wir nun auf einer eigenen Seite in unseren Arbeitshilfen beantwortet. Schauen Sie dort einfach mal nach.

Buchungsablauf im Detail mit Hilfe einer Checkliste

Zum Anderen sind immer wieder Unsicherheiten zum Buchungsablauf aufgetaucht. Welche Belege braucht man? Wie sortiert man diese am Besten in einen Ordner – der übrigens gerne auch virtuell, d.h. als Verzeichnisstruktur im PC sein darf? Wie überprüfe ich, ob das gebuchte mit der Realität übereinstimmt? Die Antworten auf diese Fragen haben wir in eine Checkliste gepackt, die Sie einfach bei ihren meist monatlichen Buchungen zum 10. abhaken können und damit Ihre Buchhaltung erledigt haben. Diese Checkliste finden Sie auch unter unseren Arbeitshilfen bei den Belegvorlagen und Rechenblättern.

Autor:
um 09:21:00

Kategorien:
Buchhaltung

Tags:

Kommentare:
Keine Kommentare möglich

Das Online-Kontolino!-Kontierungslexikon wurde erweitert

Wie Sie vielleicht bereits gesehen haben, haben wir für unsere Nutzer ein Kontierungslexikon auf unserer Homepage hinterlegt. Hier finden Sie zu vielen Geschäftsfällen eine Erläuterung, ggfs. buchhalterisches Hintergrundwissen und die passenden Buchungssätze für alle drei Kontenrahmen (IKR / SKR03 und SKR04) übersichtlich in einer Tabelle dargestellt. Dem nicht genug, haben wir nun für fast alle beschriebenen Geschäftsfälle den Überbegriff aus unserem Buchungsassistenten beigefügt. Als Nutzer müssen Sie nun nur noch im Buchungsassistenten nach diesem Überbegriff suchen und schon haben Sie die Konten fertig ausgefüllt in der Buchungsmaske vorliegen. Ein Beispiel gefällig? Sie heben Geld von Ihrem Bankkonto ab, um den Kassenbestand im Laden aufzufüllen. Die Beschreibung dazu lautet in unserem Kontierungslexikon auf der Seite „Buchungen beim Zahlungsverkehr“ so:

Barabhebung vom Bankkonto

Kontenrahmen IKR SKR03 SKR04
Kasse
(Sollseite)
2880 Kasse 1
2881 Kasse 2
2882 Kasse 3
1000 Kasse1
1010 Kasse2
1020 Kasse3
1610 Kasse1
1620 Kasse2
1630 Kasse3
Bank
(Habenseite)
2800 Guthaben bei Kreditinstituten (Bank)1
2801 Guthaben bei Kreditinstituten (Bank)2
2802 Guthaben bei Kreditinstituten (Bank)3
1200 Bank1
1210 Bank2
1220 Bank3
1810 Bank1
1820 Bank2
1830 Bank3
ohne Umsatzsteuer
Im Buchungsassistent ist dies die Vorlage „Barabhebung vom Bankkonto zur Kassenfüllung (z. B. Wechselgeld)“. Ein Klick und alle Konten sind richtig ausgewählt!

Sie können nun einfach einen Teil des Vorlagentextes in Kontolino!-Buchungsassistenten als Suchbegriff eingeben („1“) und den Filter klicken („2“). Darauf erscheint folgendes Bild:

wechselgeld

Nun müssen Sie nur noch den richtigen Buchungstext auswählen und auf der rechten Seite erscheint der bereits vorerfasste Buchungssatz mit allen vorausgewählten Konten.

welchselgeld 2

 

Sie müssen jetzt nur noch das Datum, die Belegnummer und den Betrag eingeben. Über die Konten müssen Sie so überhaupt nicht mehr nachdenken! Fertig ist Ihre Buchung in Kontolino! So einfach kann Buchhaltung sein.