Abgabe berichtigter USt-Erklärungen

Sie stellen leider fest, dass Ihre USt-Erklärung fehlerhaft war? So lange das Finanzamt noch nicht reagiert hat, ist es sehr einfach: erstellen Sie in Kontolino! einfach wie im Artikel „USt-Erklärung an das Finanzamt versenden“ eine neue Erklärung.

Sobald Sie auf „Versenden“ klicken, erkennt Kontolino! automatisch, dass es sich um eine „Berichtigte Meldung“ handelt. So setzt Kontolino! automatisch das entsprechende Kennzeichen in der USt.

Protokolliert wird das Ganze wie bei einem ganz normalen Versand auch: Sie erhalten wie gewohnt ein Transferticket und das Übertragungsprotokoll. Und Sie sehen in der Übersicht aller USts die Meldung als „berichtigt“ markiert.

Weitere Informationen zum Thema in unserem Blog

Abgabe berichtigter USt-Erklärungen

Jahresabschluss 2023

Der Jahresabschluss 2023 steht vor der Tür – und damit auch einige buchhalterische Arbeiten am Jahresende. Dieses Jahr sind noch keine steuerlichen Änderungen verabschiedet, da das Wachstumschancengesetz derzeit im Vermittlungsausschuss liegt. Allerdings sind dort…

Abgabe berichtigter USt-Erklärungen

Photovoltaikanlagen und Einkommenssteuer

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat ein neues BMF-Schreiben veröffentlicht, das Fragen, die in der Praxis zum Thema Einkommenssteuer im Zusammenhang mit den Photovoltaikanlagen beantwortet. Bevor wir zu den Einzelheiten kommen, kurz nochmal die bisherigen Änderungen…

Abgabe berichtigter USt-Erklärungen

Rechnungspositionen mit Bruttobeträgen

Seit geraumer Zeit können Sie neben der Erledigung Ihrer Buchhaltung auch Ihre Ausgangsrechnungen in Kontolino! schreiben. Dabei können Sie, um Rechnungspositionen hinzuzufügen, aus Ihren bereits einmalig angelegten Produkten bzw. Dienstleistungen auswählen. Oder aber Sie…