Abschicken der ZM an das Finanzamt

Mit Klick auf die Schaltfläche „Absenden“ unter dem Menüpunkt „ElsterOnline“ –> „ZM“ wird die ZM an Ihr zuständiges Finanzamt übertragen.

Bitte achten Sie auf jeden Fall auf das Ergebnis der Übertragung. Sollten Verbindungsprobleme auftreten oder die Meldung aus inhaltlichen Gründen vom Rechner die Finanzverwaltung abgewiesen werden, wird dies in jedem Fall auch protokolliert und Sie können sich die Fehlermeldung später jederzeit wieder ansehen.

Wenn eine Meldung versandt wurde, können Sie sich auch das Bestätigungsformular der Finanzbehörde ansehen, ausdrucken, und als Beleg für Ihre Buchhaltung verwenden.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich auf der Seite „ZM“ eine Übersicht aller Sendevorgänge bzw. Versuche von ZM anzusehen und das Sendeprotokoll vom Finanzamt einzusehen bzw. auszudrucken. Kontolino speichert im Protokoll auch das so genannte Transferticket, eine einheitliche, vom Finanzamts-Server erstellte Quittungsnummer. Bei Streitfragen um den Erhalt der Meldung durch die Finanzbehörde kann mit dieser z.B. nachgewiesen, dass Ihre Meldung vom Finanzamt entgegen genommen wurde.

Bitte Beachten Sie: Kontolino! ist keine Steuerberatung. Wir übernehmen keinerlei Haftung für die Zahlen, die Sie ans Finanzamt übersenden. Die Verantwortung für die Werte, die Sie beim Finanzamt abgeben tragen Sie immer selbst. Dabei spielt es keine Rolle, ob Werte aufgrund von Buchungs- oder Softwarefehlern falsch sind.

Weitere Beiträge

Weitere Informationen zum Thema in unserem Blog

Abschicken der ZM an das Finanzamt

UStVA und ZM – im Video erklärt

Als Unternehmer, der nicht die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmt, müssen Sie Umsatzsteuer auf Ihren Rechnungen ausweisen. Zusätzlich müssen Sie die Umsatzsteuer dem Finanzamt gegenüber erklären und abführen. Im Gegenzug dürfen Sie die Vorsteuer, die Sie…