Das Kontolino!-Weblog

Neues zu Kontolino!
...und aus der wunderbaren Welt der Buchhaltung und der Steuern

Autor:
um 09:59:23

Kategorien:
Steuer

Tags:

Kommentare:
Keine Kommentare möglich


Geldwerter Vorteil bei Elektro- und Hybridautos

Bei der Überlassung des Firmenwagens an Mitarbeiter zur Privatnutzung muss der geldwerter Vorteil auf die Einkommenssteuer hinzugerechnet werden. Da die Anschaffungskosten (Basis für die Berechnung ist der Listenpreis) für Elektro- und Hybridautos aber sehr hoch sind, würde mit der 1%-Regel auch ein sehr hoher geldwerter Vorteil für die Mitarbeiter zu versteuern sein. Um diesen Kostennachteil für die Mitarbeiter auszugleichen, kann der Brutto-Listenpreis in Höhe des Batteriesystems gemindert werden.

  • Wurde das Elektro- oder Hybridauto im Jahr 2013 oder früher angeschaftt, kann der Brutto-Listenpreis um 500 € pro kWh Speicherkapazität der Batterie (max. jedoch um 10.000 €) reduziert werden.
  • Wird das Elektro- oder Hybridauto im Jahr 2014 angeschafft, kann der Brutto-Listenpreis um 450 € pro kWh Speicherkapazität der Batterie (max. jedoch um 9.500 €) reduziert werden.
  • Für jedes Folgejahr werden die Minderungsbeträge, weiter gesenkt,  da von einer Senkung der Anschaffungskosten ausgegangen wird.

Weitere Details können Sie dem Schreiben vom BMF vom 05. Juni 2014 entnehmen.

 

Kommentare sind geschlossen.