Rechnungsimport und – verbuchung (Einführung)

Sie können in der Online-Buchhaltungssoftware Kontolino! Rechnungen von anderen Plattformen importieren. Das bedeutet nicht nur, dass wir Ihre Rechnung als pdf importieren und weitere Informationen, wie z. B.

  • Rechnungsdatum
  • Mehrwertsteuercode
  • Brutto-Betrag
  • Netto-Betrag
  • Zahlstatus (bezahlt / noch offen).

Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie diese Informationen nicht nochmals in Kontolino! eingeben müssen, sondern bereits für Ihre Buchung vorbelegt sind. So ist Ihr Buchungssatz quasi schon fertig. Sie müssen nur noch kontrollieren und bestätigen.

Ablauf des Imports von Rechnungen in Ihre Buchhaltung mit Kontolino!

Sie legen in Ihrer Buchhaltungssoftware Kontolino! einen Importfilter für Ihren Rechnungsanbieter fest, indem Sie Ihre Zugangsdaten bei Kontolino! hinterlegen. Zusätzlich können Sie auch bereits Standardkonten festlegen, die immer für die Verbuchung im Buchungssatz selber herangezogen werden. Ihr Vorteil dabei ist: einmal die Konten festgelegt sind diese bereits im Buchungssatz hinterlegt.

Danach können Sie immer wenn Sie wollen, Rechnungen importieren. Dabei können Sie jederzeit frei entscheiden, für welchen Zeitraum Sie Rechnungen importieren wollen. Diese erscheinen dann in einer Liste. Von hier aus können Sie diese ansehen, die Forderung verbuchen, die Zahlung verbuchen. Oder Sie haben die Option, die Rechnungen im Bankauszug selber zuzuordnen und beim Verbuchen des Bankauszuges mitzuverbuchen.

Wie dies im Einzelnen funktioniert erklären wir Ihnen auf den beiden folgenden Seiten: