Daten importieren und exportieren

Der Buchhalter hat ja gemeinhin das Image eines einsamen, irgendwie auch schrägen Einzelgängers, der sowieso mit niemandem reden mag, und wenn er es versucht, tropfen aus dem Mund unter seiner altmodischen Hornbrille nur hilflose Floskeln, die entweder keiner versteht oder die keinen Interessieren.

Tatsächlich ist das ganz und gar nicht so: die Buchhaltung hat enorm viele Schnittstellen im Unternehmen:

  • Jede Eingangs- oder Ausgangsrechnung fließt in die Buchhaltung ein
  • Auch jeder Kontoauszug, jede Reisekostenabrechnung oder Bewirtungsbelege müssen in der Buchhaltung erfasst werden
  • Die Buchhaltung liefert die Grundlage für allerlei Entscheidungen im Unternehmen:
    • kann eine Investition getätigt werden?
    • bis zu welcher Höhe?
    • Ist ein Kauf oder das Leasing oder die Miete am sinnvollsten?
    • Wieviel bleibt am Ende für den oder die Eigentümerin?
    • Wie hoch sind die aktuellen Verbindlichkeiten?

Nicht zuletzt gibt es einige Empfänger außerhalb des Unternehmens, die Buchhaltungsdaten benötigen:

  • Das Finanzamt interessiert sich für Gewinne, Umsatzsteuer und Vorsteuer und einige weitere Informationen
  • Die Hausbank möchte die Bonität eines Unternehmens einschätzen
  • Soll ein Steuerberater die Erledigung der Jahresendarbeiten und/oder Steuererklärungen übernehmen, benötigt er/sie Ihre Buchhaltungsdaten

Es gibt also viele Schnittstellen von und zur Buchhaltung. Kontolino! bietet eine Reihe von Schnittstellen zum Import und Export von Daten in und aus der Buchhaltung, die in diesem Abschnitt beschrieben werden: