GWGs nach der Sammelpostenmethode erfassen

Wenn Sie Sich für die Sammelpostenmethode entschieden haben, müssen Sie dies zunächst in der Online-Buchhaltungssoftware Kontolino! in den Stammdaten zur Buchungsperiode hinterlegen.

Da Sie diese Festlegung jährlich treffen können, tun Sie dies unter den jeweiligen Buchungsperioden. Dazu müssen Sie im aktuellen Wirtschaftsjahr unter dem Menüpunkt „Verwalten“ → „Buchungsperiode“ auf „Bearbeiten“ gehen und hier entsprechend einen Haken setzen:

verkaufanlagegut1

ACHTUNG: Sollten bereits Buchungen auf dem „normalen“ Konto für die GWGs vorhanden sein, werden Sie hier eine Fehlermeldung erhalten. Sie müssen dann entsprechend die Buchungssätze löschen. Somit ist sichergestellt, dass Sie die gesetzlichen Vorgaben einhalten und nicht versehentlich unterjährig  die beiden verschiedenen GWG-Methoden benutzen.

Die Anschaffung von GWGs verbuchen Sie in Kontolino! mit dem üblichen Buchungs-Dialog bzw. nutzen dazu unseren Buchungsassistenten:

verkaufanlagegut1

Die Online-Buchhaltungssoftware Kontolino! merkt dann automatisch, dass hier eine Sammlung der GWGs erfolgt, die am Jahresende abgeschrieben werden muss. Sie können dies unter der „Anlagenbuchhaltung“ unter dem Punkt „GWG-Sammelposten“ dann stets überprüfen:

verkaufanlagegut1

GWG-Sammelposten für Altjahre im Online-Buchhaltungspaket Kontolino! Classic anlegen

gwg altfallSollten Sie schon für frühere Jahre, in denen Sie die Online-Buchhaltungssoftware Kontolino! noch nicht benutzt haben, nach der GWG-Sammelposten-Methode gearbeitet und bereits vor der Nutzung von Kontolino! Abschreibungen auf diese Sammelposten getätigt haben, müssen Sie dies als so genannten „Altfall anlegen“ Dadurch kann Kontolino! für die restlichen Jahre die Abschreibungen automatisch berechnen und Sie können diese dann bequem am Ende des Jahres mit einem Knopfdruck verbuchen.

Als Beispiel soll ein  GWG-Sammelposten für das Jahr 2012 angelegt werden. Dazu drücken Sie in der Übersicht der GWG-Sammelposten auf den Button „Altfall anlegen“.

Zu Vereinfachung nehmen wir nun an, dass der NETTO-Betrag des GWG-Sammelposten für dieses Jahr 1000 € betrug. Diese haben wir bis zum Jahr 2015 abgeschrieben und zwar insgesamt für 4 Jahre (2012 – 2015) in Höhe von 800 € (jährlich 20% von 1000 € mal 4 Jahre). Dies sieht dann wie folgt aus:

gwg altfall

Danach speichern Sie das ganze ab.

ACHTUNG: Dabei werden keine Buchungen erzeugt, d.h. es werden hier keine Anfangsbestände Ihrer Bilanz verändert. Sie müssen selbst abgleichen, ob der Bestand an Sammelposten mit dem Anfangsbestand der Konten bei den Buchungsperioden übereinstimmt!

Von der Übersicht aus können Sie die Sammelposten solange bearbeiten (mit dem „Bleistift-Icon“) oder löschen (mit dem „Mülleimer“-Icon), bis die erste Abschreibung verbucht wurde.

Sollten Sie in früheren Jahren bereits Kontolino! benutzt haben, aber ohne das Paket „Classic“ und Sie buchen nun dieses Zusatzpaket neu. Dann übernimmt Kontolino! Die bereits vorhandenen Sammelposten-Salden und bereits in früheren Jahren dafür vorgenommenen Abschreibungen automatisch in die Übersicht der GWG-Sammelposten. D.h. hier ist aus Ihrer Sicht nichts weiter zu beachten – die Online-Buchhaltungssoftware Kontolino! erledigt das für Sie.

Kontolino! füllt die Anlage AVEÜR mit den Anschaffungs- und Abschreibungsdaten der GWG-Sammelposten

Natürlich werden die Buchungen auch in der AVEÜR (Anlage Anlagevermögen zur Einnahme-Überschuss-Rechnung) richtig übertragen und Sie können direkt Online aus der Buchhaltungssoftware Kontolino! heraus die Daten an das Finanzamt via Elster mit einem Klick abgeben.

verkaufanlagegut1