Zusatzvereinbarung zu den AGB: Auftragsdatenverarbeitung

Zusatzvereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung

Diese Zusatzvereinbarung konkretisiert die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Vertragsparteien, die sich durch den Vertragsschluss zur Auftragsdatenverarbeitung ergeben. Sie sind damit eine Ergänzung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kontolino!, und werden vom Auftraggeber gemeinsam mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

1. Gegenstand und Dauer des Auftrags

Die Buchhaltungssoftware Kontolino! speichert und verarbeitet im Rahmen des vorliegenden Vertrages die von dem Kunden erhobenen betrieblichen Daten.

Die Dauer des Auftrags ist abh√§ngig von der Dauer des mit dem Kunden geschlossenen Vertrages. Der Vertrag √ľber einen Testzugang hat eine Laufzeit von 2 Kalendermonaten und endet, ohne dass es einer K√ľndigung bedarf. Der Vertrag √ľber den Dauerzugang wird auf unbestimmte Zeit geschlossen, je nach Kundenwunsch bereits vor Ablauf der Testphase.

2. Umfang, Art und Zweck der Auftragsdatenverarbeitung und Kreis der Betroffenen

Kontolino! √ľbernimmt die Aufgabe des technischen Betriebs der Software. Die Erhebung und Nutzung der Daten sowie die Verarbeitung auf fachlicher Ebene erfolgt ausschlie√ülich durch den Auftraggeber. Den Kreis der Betroffenen bestimmt der Auftraggeber selbst, da die Erhebung der Daten ausschlie√ülich durch den Auftraggeber erfolgt.

3. Technische und organisatorischen Maßnahmen zum Datenschutz

Unsere Systeme werden in einem der größten und sichersten Rechenzentren Europas auf deutschem Staatsgebiet betrieben. Das Rechenzentrum ist nach neuesten Sicherheitsstandards zertifiziert und kann dies auf Anfrage jederzeit belegen. Unsere Server stehen in einem physisch abgeschlossenen Rechenzentrum, zu dem nur ein kleiner Kreis von Personen Zutritt erhält.

Die vom Kunden erfassten Daten werden zugangsgesch√ľtzt abgespeichert. Die Server von Kontolino! sind durch doppelte Firewalls gegen Eingriffe von aussen gesichert. Kontolino! versichert, dass die Software auf den Servern zeitnah mit Sicherheitsupdates und Hotfixes versorgt werden, um die Gefahr der Zugriffe durch Dritte nach Kr√§ften zu verhindern.

Die Buchhaltungssoftware Kontolino! fertigt alltäglich (bzw. jede Nacht) eine Vollsicherung der Datenbestände seiner Kunden und sichert eine Kopie davon auf einem räumlich und organisatorisch getrennten Rechenzentrum ab.

4. Berichtigung, Sperrung, Löschung personenbezogener Daten

Die Berichtigung, Sperrung oder Löschung personenbezogener Daten erfolgt durch den Auftraggeber selbst oder auf explizite Anweisung des Auftraggebers.

5. Pflichten des Auftragnehmers und dessen Kontrollen

Kontolino! verpflichtet sich, die Daten des Auftraggebers vertraulich zu behandeln, diese Verpflichtung auch allen Mitarbeitern aufzuerlegen.

Bei Fragen zum Datenschutz kann der Auftraggeber Kontolino! unter der E-mail-Adresse hilfe@kontolino.de direkt kontaktieren.

6. Berechtigung zur Begr√ľndung von Unterauftragsverh√§ltnissen

Kontolino! ist berechtigt, zur Erf√ľllung des Vertrags Unterauftragsverh√§ltnisse einzugehen, insbesondere mit Rechenzentrumsbetreibern. Subunternehmer werden sorgf√§ltig ausgew√§hlt unter besonderer Ber√ľcksichtigung der Eignung der von ihm getroffenen technischen und organisatorischen Ma√ünahmen.

7. Kontrollrechte des Auftraggebers, Duldungs- und Mitwirkungspflichten des Auftragnehmers

Zur Kontrolle der technischen und organisatorischen Ma√ünahmen stellt Kontolino! dem Auftraggeber eine umfassende Dokumentation zur Verf√ľgung. Das mit der Datenspeicherung beauftragte Rechenzentrum wird hinsichtlich der Einhaltung der Datenschutzvorschriften regelm√§√üig zertifiziert. Die Zertifikate k√∂nnen hier eingesehen werden.

Bei Fragen zum Datenschutz kann sich der Auftraggeber jederzeit an Kontolino! wenden (Kontakt √ľber hilfe@kontolino.de) .

8. Mitzuteilende Verstöße des Auftragnehmers

Verst√∂√üt der Auftragnehmer oder die bei ihm besch√§ftigten Personen gegen Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten oder gegen die in diesem Auftrag getroffenen Festlegungen ist dies dem Auftraggeber unverz√ľglich schriftlich mitzuteilen.

9. Umfang der Weisungsbefugnisse des Auftraggebers

Kontolino! verpflichtet sich, die Verarbeitung der ihm √ľbergebenen Daten ausschlie√ülich im Rahmen der vertraglich festgelegten Weisungen des Auftraggebers durchzuf√ľhren. Insbesondere eine Weitergabe von Adressen oder Daten, die der Auftraggeber im Rahmen des vorliegenden Vertrages auf Kontolino! erfasst, ist explizit ausgeschlossen.

10. Löschung der Daten nach Beendigung des Auftrags

Der Auftraggeber hat √ľber die L√∂schfunktion der Software jederzeit die M√∂glichkeit, Daten selbst zu l√∂schen. Nach Beendigung des Auftrags l√∂scht die Buchhaltungssoftware Kontolino! die Daten erst nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist oder auf schriftliche Anweisung des Auftraggebers. Bis die Daten gel√∂scht sind, sorgt Kontolino! ebenso f√ľr die Einhaltung des Datenschutzes, wie w√§hrend der Vertragslaufzeit.