Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer)

Die Umsatzsteuer geht uns alle an. Als Verbraucher bezahlen wir sie sowieso mit jedem Einkauf, ob im Supermarkt, Reisebüro oder an der Tankstelle.

Als Unternehmer ist die Umsatzsteuer ein bisschen komplizierter. Man bezahlt Umsatzsteuer für jede Rechnung, stellt aber den Kunden ebenfalls Umsatzsteuer in Rechnung. Bezahlt man mehr Umsatzsteuer, als man von Kunden einnimmt, bekommt man den Überhang vom Finanzamt erstattet. Als Unternehmer bezahlt man also eigentlich gar keine Umsatzsteuer, man reicht sie nur durch.

Wer’s gerne ein bisschen formeller mag, dem sei die Lektüre des Umsatzsteuergesetzes empfohlen.

Was bietet Kontolino! zum Thema Umsatzsteuer?

Natürlich können Sie – unabhängig vom gewählten Kontenrahmen – alle Geschäftsfälle verbuchen, die mit der Umsatzsteuer im Zusammenhang stehen:

Kontolino! beherrscht elektronische Einreichung der Umsatzsteuer-Voranmeldung (UStVA) per Elster, der online-Schnittstelle des deutschen Fiskus.

Egal, ob Ihre Firma monatlich oder quartalsweise zur Abgabe einer Umsatzsteuer-Voranmeldung verpflichtet ist, Sie einen Antrag auf Dauerfrist-Verlängerung gestellt haben oder nicht, ob Sie Geschäfte mit dem europäischen Ausland oder dem Ausland ausserhalb des EU-Wirtschaftsraumes tätigen, Kontolino! ist auf alles vorbereitet

Für grenzüberschreitende Geschäfte im EU-Wirtschaftsraum kann Kontolino! auch eine Zusammenfassende Meldung zusammenstellen und per ELSTER and das Bundeszentralamt für Steuern abgeben.

Sie sehen: Kontolino! bietet hier alles aus einer Hand, Sie brauchen nicht auf das ELSTER-Portal oder sonstige Anwendungen zu wechseln, um das Thema Umsatzsteuer zu behandeln.

Die Erstellung der Umsatzsteuer-Erklärung zum Jahresende ist in Kontolino! möglich. Vorraussetzung dafür ist, dass Sie alle Umsatzsteuervoranmeldungen im Jahr erstellt und alle Erstattungsbuchungen in Kontolino! getätigt haben. Dann können Sie mit einem Klick im Januar Ihre Jahresmeldung von Kontolino! aus an Ihr Finanzamt abschicken.