Dauerbuchungen

Sie haben Daueraufträge z. B. für die Bezahlung des Stromes, Gases, Wassers erteilt. Somit ändert sich weder der Tag noch der Betrag: Immer am gleichen Tag im Monat bzw. Quartal wird der gleiche Betrag für den gleichen Gegenstand für Ihre Firma bezahlt. Damit Sie nun nicht mehr jeden Monat die gleiche Buchung erfassen müssen, bietet Ihnen die Online-Buchhaltungssoftware Kontolino! die Möglichkeit Dauerbuchungen einmalig zu erfassen und Sie können dann entscheiden für welchen Zeitraum, diese Buchungen automatisiert auf Knopfdruck gebucht werden.

Was genau wird in einer Dauerbuchung abgelegt?

Eine Dauerbuchung kann folgende Informationen abspeichern:

  • Belegnummer
  • Datum, zu dem die Buchung immer gebucht werden soll (z. B. immer der 10. im Monat)
  • Buchungstext
  • Soll- und Habenkontonummer
  • Betrag
  • Mehrwertsteuer-Code
  • evtl. soweit vorhanden elektronische Belege
  • Kostenstelle (ab dem Paket Kontolino! Classic)

Sobald Sie eine Dauerbuchung in der Online-Buchhaltungssoftware Kontolino! angelegt haben, erscheinen die nächsten fälligen Dauerbuchungen auf Ihrer Übersichtsseite. Von dort aus, können Sie diese dann direkt verbuchen.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich zu diesen Themen genauer informieren:

Was unterscheidet die Dauerbuchung vom Buchungsmuster?

Ein Buchungsmuster bietet sich immer dann an, wenn Sie wissen, dass Sie gleiche Geschäftsvorfälle haben werden, sich aber der Zeitpunkt und der Betrag ändern wird. Z. B. für das Tanken, die Telefonrechnung, der Verkauf Ihrer Produkte / Dienstleistungen. Hier ändert sich immer der Buchungstag und auch oft der Betrag. Dazu eignen sich Buchungsmuster.

Dauerbuchungen bieten sich hingegen an, wenn der Abbuchungstag z. B. immer der 10. eines Monates ist und auch der Betrag immer gleich hoch ist. Hierfür bieten sich z. B. Stromabschläge, Gasabschläge, Wasserabschläge, Abfallgebühren, Jahreskarten, die in Monatsraten abgebucht werden an.

Wie Sie ein Buchungsmuster anlegen können, können Sie auf unserer Seite Buchungsmuster nachlesen.